Einwegbatterien sollten durch wiederaufladbare Akkus ersetzt werden

Damit auf den Strom aus der Steckdose verzichtet werden kann, müssen Batterien herhalten. Dabei ist deren Herstellung nicht unproblematisch, denn dabei wird viel Energie benötigt und ebenso viele Rohstoffe, der der Regel Schwermetalle wie Cadmium und Quecksilber die ganz nebenbei auch noch sehr schädlich für die Umwelt sind.

Deshalb ist es wesentlich umweltfreundlicher und günstiger, auf wiederaufladbare Batterien aus Mangan oder Alkali umzusteigen. Die lassen sich immer wieder verwenden. Insgesamt sind Geräte allerdings immer besser, bei denen auf Batterien komplett verzichtet werden kann, beispielsweise Solartaschenrechner und Uhren.

 

1 Kommentar… add one
  • Tim 26.08.2011 17:04

    Den Wechsel von Einweg- zu Mehrwegbatterien finde ich sehr sinnvoll. Aber ich frage mich auch, warum es noch nicht mehr Ökostrom-Lösungen wie z.B. bei Taschenrechnern gibt. Diese Energie ist dann doch besonders günstiger Ökostrom. Liegt das am Speicher? So ein Solartaschenrechner ist schließlich auch nur im Sonnenlicht zu gebrauchen, statt dass er Sonnenlicht speichert. Gibt es da keine Möglichkeit?

    Antworten

Kommentar hinterlassen