Verivox deckt auf: Ökostrom günstiger als Tarife beim Grundversorger

Viele denken ja, Ökostrom müsst auch automatisch teurer sein. Umso spannender jetzt das Ergebnis eines Vergleichs vom Verbrauchsportal Verivox. Die fanden nämlich heraus, dass die Tarife des Grundversorgers oftmals teurer sind als die Ökostromtarife. Als Grund für diese unerwartete Preisentwicklung sehen die Experten bei Verivox vor allem den Konkurrenzkampf an. Im Kampf um neue Kunden [...]

Vie­le den­ken ja, Öko­strom müsst auch auto­ma­tisch teu­rer sein. Umso span­nen­der jetzt das Ergeb­nis eines Ver­gleichs vom Ver­brauchs­por­tal Veri­vox. Die fan­den näm­lich her­aus, dass die Tari­fe des Grund­ver­sor­gers oft­mals teu­rer sind als die Öko­strom­ta­ri­fe. Als Grund für die­se uner­war­te­te Preis­ent­wick­lung sehen die Exper­ten bei Veri­vox vor allem den Kon­kur­renz­kampf an. Im Kampf um neue Kun­den sind näm­lich die Anbie­ter für Öko­strom dar­auf ange­wie­sen auf nied­ri­ge Prei­se zu ach­ten und auch die stren­gen Öko­strom-Sie­gel vor­le­gen zu kön­nen. Gera­de das Öko­strom-Sie­gel ist ein unschlag­ba­res Ver­kaufs­ar­gu­ment, weiß Peter Ree­se der Lei­ter der Ener­gie­wirt­schaft. Die­se Wer­be­stra­te­gie ist natür­lich auch aus Sicht der Ver­brau­cher dop­pelt von Vor­teil. Sie kön­nen auf der einen Sei­te etwas Gutes für die Umwelt tun und pro­fi­tie­ren auf der ande­ren Sei­te auch gleich von den güns­ti­gen Prei­sen.

Um die Prei­se ins­ge­samt bes­ser ver­glei­chen zu kön­nen und auf die wach­sen­de Bedeu­tung des Öko­stroms hin­zu­wei­sen hat Veri­vox einen bun­des­weit über­grei­fen­den Öko­strom­preis-Index zusam­men­ge­tra­gen, der nun prall gefüllt ist mit den bes­ten Ange­bo­ten in Sachen Öko­strom. Mit dabei sind natür­lich die größ­ten Anbie­ter in Deutsch­land die da wären EW Schö­nau, Natur­strom, Licht­Blick und Green­peace Ener­gy. Außer­dem natür­lich auch sol­che Ange­bo­te, die das Öko­strom­sie­gel „Grü­ner Strom Label” oder „Ok Power“ tra­gen und mit einem TÜV-Zer­ti­fi­kat aus­ge­zeich­net sind.

Unter Beach­tung aller Tari­fe lag der Index so für den Monat Juli 2012 bei durch­schnitt­lich 24,3 Cent für jede Kilo­watt­stun­de. Das wür­de für eine Durch­schnitts­fa­mi­lie einen jähr­li­chen Preis von 970 Euro erge­ben. Aktu­ell liegt der Preis bei den Grund­ver­sor­gern durch­schnitt­lich bei 26,7 Cent in der Grund­ver­sor­gung was für eine Durch­schnitts­fa­mi­lie immer­hin ein Mehr von fast 100 Euro pro Jahr aus­ma­chen wür­de. Wie hoch die Erspar­nis im Ein­zel­nen ist und ob sich ein Wech­sel wirk­lich lohnt das erfah­ren Ver­brau­chen nur, wenn sie dies indi­vi­du­ell für ihren Anbie­ter ver­glei­chen und sich erkun­di­gen.