Die Netzbetreiber haben bis September bereits über 2,6 Milliarden Euro mehr für Ökostrom ausgegeben, als sie dafür von Verbrauchern durch die Umlage eingenommen haben. Das belegen Daten, die die Stromnetzbetreiber kürzlich vorgelegt haben, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in ihrer Ausgabe vom Montag berichtet. Damit wächst das Finanzierungsdefizit zum auslaufenden Jahr 2012 nach Schätzungen der Read more

Die Stromkosten sollen begrenzt werden, das fordert das Bundeskartellamt. Durch diese möglichst rasch geplante Reform soll zum einen die erneuerbare Energie gefördert werden, zum anderen sollen die Verbraucher so entlastet werden, wenn die Stromkosten steigen weiter. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts sagte dazu gegenüber der dpa: "Die Förderung in der Form, wie wir sie bislang Read more

Strom und Ökologie erscheinen beim ersten Gedanken zwei sehr unterschiedliche Dinge zu sein, denn nicht der Strom selbst ist im Grunde genommen ökologisch, sondern seine Gewinnung. Ehemals belächelt und nicht Wert geschätzt erlebt Ökostrom vor allem seit der Atomkatastrophe in Fukushima einen Boom.

Zwar ist die Energiewende beschlossene Sache, doch längst nicht noch nicht alle Politiker darüber einig, wie und vor allem in welchem Tempo dabei vorangegangen wird. Während es dem Wirtschaftsminister Rösler gar nicht schnell genug gehen kann und er so schnell wie möglich große Mengen an Ökostrom produzieren möchte, versucht Umweltminister Altmeier das angestrebte Tempo zu Read more

Die Industrie fordert Konkretquoten für den Ökostrom, um somit international besser wettbewerbsfähig zu bleiben. Damit erhofft sie sich eine Entlastung in Höhe von rund 52 Milliarden Euro. Die Initiative Neue soziale Marktwirtschaft (kurz INSM) hofft durch ein Quotenmodell die Verbraucher vor den steigenden Stromkosten zu bewahren. Damit soll Deutschland den Wechsel schaffen weg vom Druck Read more