Die Diskussionen um den Strom reißen nicht ab, denn kaum ist der Beschluss zur Energiewende auch in den letzten Winkel Deutschlands vorgedrungen, kommen damit auch finanzielle Hürden auf die Verbraucher zu. Strom wird immer teurer und jetzt pünktlich zum April sollen die Preise bei einem Großteil der Stromanbieter schon wieder steigen. Ein Ende ist nicht ..weiterlesen

In Deutschland ist man eifrig bemüht, die Stromnetze weiter auszubauen denn ohne dem bringt die Umstellung auf Ökostrom so seine Schwierigkeiten mit sich. Gerade der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (kurz BDEW) zeigt sich derweil optimistisch, was die Kosten für das Verteil- und Übertragungsnetz angeht. Zumindest beim Vergleich mit den derzeitig fließenden Subventionen für Ökostrom ..weiterlesen

Wie die Bundesregierung jüngst mitteilte, hat sich der Verbrauch von Ökostrom in den vergangenen drei Jahren nahezu vervierfacht. So wurden 2007 zum Beispiel rund 6,8 Terrawattstunden Strom an die Verbraucher ausgeliefert, drei Jahre später waren das schon 27,3 Terrawattstunden an Strom. Das macht einen Schnitt von 3,7 Millionen einzelnen Haushalten, die sich den Ökostrom bestellten ..weiterlesen

Das Unternehmen Hörmann wird künftig den größten Teil des benötigten Stroms aus Wasser- und Windkraft gewinnen. Dann werden 40 Prozent der benötigten Energien insgesamt aus Ökostrom gedeckt. Das Unternehmen hat deutschlandweit mehrere Werke und Niederlassungen, so dass die Menge beachtlich ist. Zulieferer wird dann künftig Naturstrom sein. Die Verträge laufen ab 2013. Mit Naturstrom hat ..weiterlesen

Bundeskanzlerin Merkel ist auf Verteidigungskurs gegen den anhaltenden Widerstand gegen die Solarkürzungen. Noch kurz vor den Gesprächen zwischen Bund und Ländern zu angedachten Reform der Förderung von Ökostrom förderte Merkel eine bessere Zusammenarbeit bei der Umsetzung der Energiewende.

In Österreich hat man längst die Zeichen der Energiewende erkannt, doch für Städte wie Wien ist es schwer, langfristige Konzepte zum Wechsel auf Ökostrom voranzutreiben. Dabei hatte sich bereit im Herbst die Abteilung für Energieplanung (Ma20) gegründet, die sich damit auseinandersetzen soll, wie die ehrgeizigen Energieziele für die Stadt folgerichtig umgesetzt werden können. Ziel ist ..weiterlesen

Der einzige Stromanbieter Deutschlands, der aktuell seine Kunden ausschließlich mit eigens produzierten Ökostrom versorgt ist das Traditionsunternehmen Naturstrom. Bereits im Jahr 2011 konnte das Unternehmen so die Kunden rundum versorgen und musste keine Energie zusätzlich dazu kaufen. Naturstrom hat seinen Sitz in Düsseldorf und gilt als der älteste Anbieter für Ökostrom in Deutschland. Die benötigte ..weiterlesen

Ein gutes Jahr ist es jetzt her, seit der verheerenden Atomkatastrophe im japanischen Fukushima und scheinbar sind die Verbraucher es müde geworden, sich über Ökostrom zu informieren. Wie das Portal „Toptarif.de“ kürzlich ermittelte, sinkt das Interesse an Ökostrom von Seiten der Verbraucher stetig. War der Hype um den Strom in den Wochen nach der Katastrophe ..weiterlesen

Seit dem Beschluss zur Energiewende und dem gleichzeitigen Ausbau der Fördermöglichkeiten für Ökostrom wird immer mehr davon zusätzlich in die Stromnetze gespeist. Die sind mittlerweile aufs Zerbersten gespannt und deshalb müssen nun Lösungen her, wie dieses Problem geklärt werden kann. Fakt ist, Ökostrom lässt sich noch nicht wirklich speichern und wird deshalb in vollen Umfang ..weiterlesen

Kaum scheint das neue „zentrale Gesetz zur Umsetzung der ökologischen Energiewende“ für ganz Deutschland verabschiedet, da melden sich erste Gegenstimmen und erörtern das Gesetz als eindeutig gegen die Verfassung. Das belegt jetzt zumindest ein Gutachten, welches von der Rechtsfakultät an der Universität in Regensburg in Auftrag gegeben wurde. Auftraggeber dabei war der Gesamtverband Textil und ..weiterlesen